Bundesweite Demonstration gegen Fluglärm
am 24. März 2012

BVF ruft zur Beteiligung an den bundesweite Protesten Fluglrm
am 24. Mrz 2012 auf

An allen Standorten deutscher Groflughfen - Frankfurt, Mnchen, Dsseldorf, Kln/Bonn, Leipzig/Halle und Berlin - protestieren am 24. Mrz 2012 zigtausende Fluglrmbetroffene. Es ist die erste bundesweite Mobilmachung gegen die ungezgelte und gesundheitszerstrende Verlrmung der Wohngebiete von Millionen von Menschen und den weiteren Ausbau von Flughfen.

Flughfen mit hunderttausenden Starts und Landungen sowie berflgen ber bewohntem Gebiet sind zu einer Plage fr die betroffenen Menschen geworden. Sie verursachen Krankheiten, vergiften Wasser und Atemluft durch Kerosinrckstnde und vernichten die Lebensqualitt ganzer Regionen. Besonders gefhrlich ist die Beschleunigung des weltweiten Klimawandels durch den wachsenden Flugverkehr und den CO-Aussto in den hheren Luftschichten.

„Endlich erkennen immer mehr Menschen, dass es notwendig ist, auf die Strae zu gehen und den politischen Entscheidungstrgern deutlich zu machen, dass der Lrm eine der bisher am wenigsten zur Kenntnis genommenen Umwelt- und Gesundheitsbelastungen ist, erklrt Dirk Treber, Pressesprecher der Bundesvereinigung gegen Fluglrm (BVF). Wir untersttzen die am Samstag stattfinden Demonstrationen und rufen alle in Deutschland von Fluglrm betroffenen Brger dazu auf, sich in groer Zahl an den Protestaktionen zu beteiligen.“

Abschlieend betont er, dass die Bundesvereinigung gegen Fluglrm sich dem beigefgten bundesweiten Demonstrationsaufruf anschliet. „Ich fordere alle unsere Mitgliedskommen, Lrmschutzvereine, Brgerinitiativen und Einzelmitglieder dazu auf, sich an den Aktionen in ihrer Flughafenregion zu beteiligen.“